Fächerkartoffeln – Tipps und Rezepte

Fächerkartoffeln

Weil Fächerkartoffeln nicht nur gut aussehen, sondern auch super lecker schmecken, will ich euch heute ein paar Tipps und Rezeptvarianten dazu vorstellen. Egal ob zur Party, zum Mittagessen oder beim Grillen – Fächerkartoffeln passen immer!

Generelle Vorgehensweise

Grundsätzlich müsst ihr mittelgroße bis große Kartoffeln auswählen, um euch das Einschneiden und Füllen zu erleichtern. Am besten verwendet ihr vorwiegend festkochende Kartoffeln. Diese schälen, waschen und von einer Seite gleichmäßig und in kleinen Abständen (ca. 3 mm) einschneiden. Dabei darauf achten, dass ihr nicht zu weit einschneidet, sonst fällt alles auseinander.

Die Fächerkartoffeln nach dem Würzen und Belegen (siehe unten bei den Varianten) entweder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, evtl. mit reichlich Öl beträufeln und bei rund 200 Grad (im unteren Bereich) rund 45 Minuten backen oder individuell grillen. Goldbraun schmecken sie am besten!

Variante 1 – Speck und Käse

Kartoffeln wie oben beschrieben vorbereiten, Fächer vorsichtig auseinander drücken und abwechselnd Speck und Käse reinfüllen. Beliebig mit Gewürzen bestreuen, mit ausreichend Öl begießen und ab in den Ofen oder auf den Grill.

Variante 2 – Pur gewürzt

Wer es mit den Kalorien nicht übertreiben will, nimmt statt Speck und Käse nur Gewürze. Besonders geeignet sind edelsüßes Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Wieder Öl drüber und backen beziehungsweise grillen.

Variante 3 – Butter und Salz

Lecker werden Fächerkartoffeln auch mit reichlich Butter, weil sie als Geschmacksträger dient. Fertig vorbereitete Kartoffeln mit Butter bestreichen und in eine gefettete Auflaufform setzen. Salzen, pfeffern und während dem Backen mehrmals mit der vorhandenen Butter in der Form begießen. Rund 15 Minuten vor Backzeit-Ende Käse drüber geben und überbacken. Auch Kräuterbutter kann ich mir hierfür gut vorstellen.

Variante 4 – Öl und Salbei / Rosmarin

Ihr mögt Salbei oder Rosmarin? Dann bestückt die Fächerkartoffeln mit ein paar Salbei- oder Rosmarinblättern, gebt Öl drüber und bestreut sie am Ende mit Parmesan. Schmeckt wunderbar mediterran!

Variante 5 – Pesto

Fächerkartoffeln mit selbst gemachtem Pesto füllen und in einer gefetteten Form backen. Auf zusätzliches Öl könnt ihr verzichten, weil das Pesto ölig genug ist.

Tipps

Damit ihr eure Lieblingsvariante findet, könnt ihr alle fünf Variante gleichzeitig zubereiten und anschließend testen. Einfach ein paar Fächerkartoffeln von jeder Sorte machen und damit ein Blech füllen. Mit frischen Kräutern wie Petersilie oder Schnittlauch, die ihr nach dem Backen/Grillen drüber streut, rundet ihr die Fächerkartoffeln perfekt ab.

Viel Spaß beim Probieren ; )

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  • Hi Guido,

    kleiner Tipp zu den fächerkartoffeln. Beim Einschneiden die Kartoffel in einen Löffel legen, dann besteht keine Gefahr, dass die Kartoffel durchgeschnitten wird.

    Gruß
    Manfrred

Schreibe einen Kommentar