Ernährungstipps für Herbsttage

Ernährungstipps

Der Herbst verlangt unserem Körper mit Kälte, Feuchtigkeit und wenig Sonnenlicht einiges ab. Damit wir gesund und munter in den Winter starten können, sollten wir vermehrt auf die Ernährung achten. Ich habe ein paar Ernährungstipps zusammengestellt.

Suppen

Suppen wärmen nicht nur von innen, sie versorgen uns auch mit zahlreichen gesunden Nährstoffen. Vorausgesetzt ihr kocht entsprechende Rezepte. Ich habe euch ein paar meiner Suppen verlinkt, damit ihr direkt einige testen könnt:

Selber kochen!

Ihr wollt gesund essen? Dann kommt ihr um das Selberkochen nicht drum herum. Aber das macht auch gar nichts. Denn Kochen kann mit den richtigen Zutaten und Utensilien richtig Spaß machen. Verwendet bewusst frische Kräuter, aromatische Gewürze und kauft auf dem Markt ein. Dort regen die liebevoll arrangierten Stände zum Probieren saisonaler Köstlichkeiten ein. Somit verzichtet ihr auf viele künstliche Zusatzstoffe, die eurem Körper auf Dauer schaden. Ein toller Nebeneffekt beim Kochen: Man genießt das Essen viel mehr, weil man Arbeit und Zeit investiert. Wer wenig Zeit hat, sollte sich am Abend dennoch Freiräume schaffen, um vorzukochen. Es lohnt sich!

Blutzuckerspiegel konstant halten

Um sich fit und gut zu fühlen, sind regelmäßige Essenszeiten sehr wichtig. Mit dem richtigen Mix aus Fett, reichlich Gemüse, Protein und Kohlenhydraten lässt sich der Blutzuckerspiegel konstant halten. Während sich der Körper an feste Zeiten gewöhnt und ihr gesund kocht, bleibt der Heißhunger dazwischen meist aus und man isst generell besser, aber weniger. Viele können allein mit der Einführung von festen Zeiten und gesunden Hauptmahlzeiten überschüssige Pfunde loswerden, weil sie sich satter fühlen.

Viel Trinken

Während im Sommer das Trinken leichter fällt, weil wir Schwitzen und versuchen uns mit Getränken zu kühlen, schwindet das Durstgefühl im Herbst rasant. Grundsätzlich ist es aber sowieso falsch auf ein Durstgefühl zu warten. Denn stellt es sich ein, ist es bereits zu spät, weil euer Körper schon längst mehr Flüssigkeit benötigt hätte. Trinkt daher besser jede Stunde ein Glas Wasser, anstatt zu warten bis ihr durstig seid und dann einen Liter auf einmal zu trinken.

Mit ausreichend Wasser haltet ihr die Schleimheute feucht und fördert optimale Körperfunktionen. Die Schleimheute sind eine natürliche Barriere und schützen vor Bakterien und Viren. Während Wasser ganz oben auf der Agenda stehen sollte, könnt ihr mit ungesüßten Tees für Abwechslung sorgen. Sie halten von innen warm und liefern wichtige sekundäre Pflanzenstoffe.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Zutaten Backrezepte Backen Kochrezepte Grillen Grillrezepte
Sort by
Nervennahrung

Gesunde Nervennahrung – Ernährungstipps

Stress ist für die Meisten von uns leider normal. Zumindest regelmäßig. Die Ernährung ist in diesem Zusammenhang sehr wichtig und kann helfen die Nerven zu stärken. Ich zeige euch gesunde Nervennahrung und was die verschiedenen Lebensmittel bewirken.  Wasser – Wichtig für

10

Christstollen im Glas

Christstollen im Glas – Rezept für 8 Desserts

Der herrliche Geschmack und Duft von Christstollen gehört für viele ganz selbstverständlich zur Weihnachtszeit. Mit dem folgenden Rezept könnt ihr den Genuss von Christstollen im Glas bestaunen und dekorative Desserts

0

Schokokekse

Plätzchen Rezept: Feine Schokokekse mit selbst gemachter Ganache

Diese Schokokekse sind nichts für Kalorien-Zähler. Dafür wunderbare Leckereien für Genussmenschen, Naschkatzen und Schokofans. Die Ganache, eine feine Creme mit Kuvertüre, setzt den Plätzchen eine verlockende Krone auf! Zutaten: 250 g Mehl 230 g R

0

Plaetzchen backen

Plätzchen backen: Tipps zum Zubereiten und Aufbewahren von Resten

Auf die Plätze, fertig, Plätzchen backen! Ich habe auch in diesem Jahr ein paar Tipps zum Thema arrangiert. Diesmal geht es um das Aufbewahren von übrig gebliebenen Zutaten sowie kleine Tricks zur Zubereitung. Empfehlungen für die Aufbewahrung von Zut

0

Gulaschsuppe

Dutch Oven Rezept: Gulaschsuppe draußen zubereiten

Eine deftige Gulaschsuppe sorgt für gute Laune und wärmt unser Gemüt an kalten Tagen. Besonders viel Spaß macht die Zubereitung mit einem Dutch Oven unter freiem Himmel. Ich zeig euch ein Rezept zum Sch

0

Raecherzubehoer

Informatives über Räucherzubehör: Wood Chunks, Grillfurnier und Co.

In meinem kleinen Ratgeber „3 praktische Tipps zum Räuchern“ bin ich bereits auf Räucherchips eingegangen. Es gibt aber weitaus mehr Räucherzubehör zum Aromatisieren von Grillgut. Heute vi

0

Stockbrot

Einfaches Stockbrot Rezept mit Hefe und praktische Tipps

Wenn es draußen ungemütlich wird, steigt bei mir die Lust auf Stockbrot. Der Klassiker am Lagerfeuer wärmt das Gemüt, schmeckt einfach lecker und lässt sich beliebig kombinieren. Auch abseits sommerlicher Temperaturen. Heute ein Grundrezept für einen klassischen Hefet

0

Rotkohlpäckchen

Wintergrillen mit gefüllten Rotkohlpäckchen und Ziegenkäse

Worauf es beim Wintergrillen ankommt, habe ich euch in diesem Beitrag bereits verraten. Heute gibt´s ein Rezept für Rotkohlpäckchen. Rotkohlblätter kann man wunderbar als gesunde Verpackung für Gril

0

Birnenkuchen

Russischer Birnenkuchen mit Streuseln

Birnen sind super sanft und super lecker. Das heutige Rezept für einen russischen Birnenkuchen schmeckt himmlisch, was unter anderem Obst und Streuseln zu verdanken ist. Unbedingt probieren! Zutaten: Für den Rührteig: 200 g Bu

0

Grillzangen

Praktische Tipps zum Grillzangen Kauf: Von Länge bis Aufhängung

Minderwertige Grillzangen treiben mich in den Wahnsinn. Damit ihr eure Nerven von Anfang an schonen könnt, habe ich wesentliche Produkteigenschaften zusammengefasst. Material und Reinigung Edelstahl und Silikon sind typische Materialien bei Grillzangen. Edelstahl ist

0

Schreibe einen Kommentar