Engel und Teufel Rezept zu Fasching

Engel und Teufel

Heute möchte ich euch zeigen, dass es nicht nur unter dem Faschingsvolk Engel und Teufel gibt. Auch auf dem Teller sorgt die spannende Kombination für Spaß und Abwechslung. Das heutige Rezept enthält zweierlei Fingerfood-Varianten, die für ausgelassene Partys ideal sind.

Zutaten:

für die Engel:

  • 10 Scheiben Frühstücksspeck
  • 20 geräucherte Austern

für die Teufel:

  • 10 Scheiben Frühstücksspeck
  • 10 eingelegte Sardellenfilets
  • 20 blanchierte Mandeln
  • 20 Backpflaumen

Zubereitung:

Für die Engel Speckscheiben halbieren (der Länge nach) und mit dem Messerrücken alle Hälften etwas langziehen. Jede Auster mit einem Speckstreifen straff umwickeln. Mit Zahnstochern fixieren. Backofen auf 200 °C vorheizen. Speckscheiben für die Teufel ebenfalls halbieren und etwas strecken. Sardellenfilets der Länge nach halbieren. Jede Mandel mit der Hälfte eines Sardellenfilets umwickeln und das Ganze jeweils in eine Backpflaume stecken. Die gefüllten Backpflaumen mit dem Frühstücksspeck umwickeln und wieder mit Zahnstochern fixieren.

Backblech mit Backpapier auslegen und Engel und Teufel darauf setzen. Im Ofen rund 10 bis 15 Minuten backen, bis sie knusprig sind. Diese kleinen Leckereien sollten warm serviert werden. Für eine Party am Abend könnt ihr die Snacks super vorbereiten, kühl stellen und kurz bevor die Gäste kommen in den Ofen schieben.

Diese beiden Varianten sind nur zwei von vielen. Grundsätzlich könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und für die Engel und Teufel noch weitere Zutaten kombinieren.

Ähnliche Beiträge

  • Apfelkuchen

    Im August können wir uns wieder über saftige und knackige Äpfel freuen. Damit keine Frucht…

  • Hildaplätzchen

    So gern ich Vanillekipferl und Buttergepäck mag, gegen saftige Hildaplätzchen kommen nur wenige Plätzchen-Varianten an.…

  • Zebrakuchen

    Vor ein paar Tagen dachte ich es wäre mal wieder Zeit für einen leckeren Kuchen.…

Schreibe einen Kommentar