Deftiger Nudelsalat und Kaiserschmarrn am Rosenmontag

Kaiserschmarrn

Am heutigen Rosenmontag sind die Narren in Hochstimmung und deftiges Essen muss her, um neue Energie zu tanken. Heute will ich euch ein deftiges Rezept für einen Nudelsalat vorstellen. Den könnt ihr wunderbar vorbereiten und ihn auch am nächsten Tag genießen. Als Nachtisch gibt´s Kaiserschmarrn.

Deftiger Nudelsalat

Zutaten:

  • 400 g Muschelnudeln oder Farfalle
  • 250 g Salami
  • 170 g Gouda
  • 150 g getrocknete Tomaten (eingelegt in Öl)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Gewürzgurken

Für die Salatsoße:

  • 8 EL Traubenkernöl
  • 4 EL Essig
  • 1 EL Schmand oder Crème fraîche
  • 2 EL Kapern (gehackt)
  • Petersilie, Schnittlauch, Basilikum
  • Meersalz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Nudeln al dente kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen. Salami, Käse und getrocknete Tomaten in kurze, dünne Streifen schneiden. Die Tomaten könnt ihr auch bereits in Streifen kaufen. Zwiebeln schälen und fein hacken. Gewürzgurken in kleine Scheiben schneiden. Die Nudeln, Salami, Käse, Tomaten, Zwiebeln und Gurken in einer großzügigen Schüssel miteinander mischen.

Die Salatsoße zubereiten

Öl, Essig, Schmand und Kapern mit einem Schneebesen verrühren. Salzen und pfeffern und anschließend über den Nudelsalat gießen. Petersilie, Schnittlauch und Basilikum kurz unter kaltem Wasser abbrausen, fein hacken und unter den Salat mischen. Den Salat mindestens 90 Minuten kühl stellen vor dem Servieren.

Kaiserschmarrn

Zutaten:

  • 160 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 4 Eier
  • 4-5 EL Rosinen
  • 2 TL Zucker
  • Butter

Zubereitung:

Eier trennen, Eiweiß steif schlagen und kühl stellen. Das Eigelb mit Milch, Mehl, Rosinen und Zucker mit dem Rührgerät zum Teig verrühren bis dieser schön glatt ist. Falls ihr keine Rosinen mögt, lasst ihr sie einfach weg. Eiweiß mit einem großen Schneebesen vorsichtig unterheben. Zwei Esslöffel Butter in einer beschichteten Pfanne schonend auf mittlerer Hitze schmelzen. Sobald die Butter heiß ist  Teig hineingießen und von beiden Seiten gleichmäßig backen bis er eine schöne hellbraune Farbe hat. Teig mit einem Pfannkuchen-Wender in grobe Stücke reißen.

Nochmals etwas Butter über den Teig geben und ein bis zwei Minuten fertig backen. Anschließend mit Puderzucker bestäuben und servieren. Mir schmeckt Kaiserschmarrn auch in Kombination mit Obst sehr gut. Feine Pfirsiche oder Apfelmus sind eine leckere Beilage und machen den Nachtisch noch abwechslungsreicher. Außerdem empfehlenswert: Kaiserschmarrn mit Marmelade oder Honig!

Am kommenden Aschermittwoch will ich euch ein feines Fischgericht vorstellen und die Fastenzeit einläuten. Bis dahin aber noch eine tolle Karnevalszeit ; ) Narri Narro!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar