Cookies Rezept / Grundrezept

Cookies

Im letzten Jahr habe ich schon einmal die leckeren Cookies ausprobiert. Wer normales Buttergebäck, Lebkuchen und Co. nicht mehr essen kann, findet in diesen feinen Plätzchen vielleicht eine willkommene Alternative.

Zutaten:

  • 50 Haferflocken (grob)
  • 450 g Butter
  • 100 ml Milch
  • 300 g Pecannusskerne (am besten gehackt)
  • 300 g Zucker
  • 2 Eier
  • 400 g Mehl
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • 400 g weiße Schokolade

Zubereitung:

Die Milch in eine Schüssel geben und Haferflocken darin etwas aufweichen. Schokolade in kleine Stücke hacken. Falls ihr die Pecannusskerne am Stück gekauft habt, müsst ihr diese ebenfalls klein haken. Jetzt Backofen auf 180°C vorheizen. Butter weich werden lassen und anschließend mit Zucker und Vanillezucker in eine separate Schüssel geben und mit dem Rührgerät (Quirl-Elemente) schaumig schlagen. Eier unterheben und gut verrühren. Backpulver mit dem Mehl mischen, in die geschlagene Masse geben und verrühren. Nun die weichen Haferflocken, Nüsse und Schokolade dazugeben und gründlich mischen.

Cookies formen

Backbleche mit Backpapier auslegen und immer höchstens einen Esslöffel des Teigs in der Hand als Kugel formen. Vertraut mir und nehmt nicht mehr Teig ; ) Das hab ich nämlich gemacht und dann wurden aus hübschen Cookies riesige Teigscheiben, die wenig appetitlich aussahen ; ). Runde Teigkugeln aufs Backblech legen, mit der Hand  flach drücken und zwölf Minuten backen. Falls die Cookies noch keine leichte Bräunung haben, lasst sie einfach noch zwei bis drei Minuten länger im Ofen.

Zur Info: Die Zutatenmenge ist reichlich berechnet. Es ergeben sich daraus rund 60 Stück. Ich back immer lieber etwas mehr, damit es sich lohnt ; ) Hübsch verpackt, eigenen sich die kleinen Cookies auch ideal zum Verschenken.

Ähnliche Beiträge

  • Zebrakuchen

    Vor ein paar Tagen dachte ich es wäre mal wieder Zeit für einen leckeren Kuchen.…

  • Buttergebäck

    Was neben Kokosmakronen und Vanillekipferln auf einem "kochen-mit-butter"-Blog natürlich nicht fehlen darf, ist das traditionelle…

  • Sellerie-Pastinaken-Auflauf

    Direkt nach den Feiertagen kann es nicht schaden auch kulinarisch einen Gang runter zuschalten. Deshalb findet…

Schreibe einen Kommentar