Christstollen Rezept

Christstollen

Ein Christstollen gehört zwar nicht zu den schnellsten Rezepten aller Zeiten, aber wer einen ganz besonderen Geschmack genießen will, kommt ums Selbermachen nicht drumherum. Ich zeige euch eine Variante, die relativ einfach ist und zauberhaft lecker schmeckt! Damit könnt ihr eure Lieben an Weihnachten zusätzlich überraschen.

Zutaten:

für den Teig:

  • 500 g Mehl (Type 550)
  • 50 g Zucker
  • 50 g Marzipan (Rohmasse)
  • 1 Würfel Hefe
  • 100 ml Milch
  • 2 Eier
  • 125 g Butter (+ etwas extra für das Blech)
  • 1/2 TL Salz

für die Füllung:

  • 70 g gehackte Mandeln
  • 200 g Rosinen
  • 70 g Zitronat
  • 70 g Orangeat
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Bio-Orange
  • etwas Rum

Zudem:

  • reichlich Puderzucker zum Bestreuen
  • 100 g Butter
  • Zimtzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Idealerweise bereitet ihr die Füllung am Vorabend zu. Das geht zum einen sehr schnell und zum anderen können die Aromen dann gut durchziehen. Einfach alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und verrühren. Von der Orange und Zitrone jeweils circa 1 TL abreiben, die Vanilleschote auskratzen und sowohl Vanillemark als auch die abgeriebene Schale dazu geben.

Teig zubereiten

Für den Teig die Milch leicht erwärmen und dann 5 EL davon mit der Hefe und 1 TL Zucker in einer Schüssel verrühren. Etwas Mehl darüber geben. Schüssel mit Geschirrtuch abdecken und an die Heizung stellen. Hier sollte die Hefe rund 15 Minuten Zeit haben, um zu „arbeiten“. Sie wirft am Ende blasen.

Anschließend den Marzipan zerbröseln und mit zimmerwarmer Butter, Eier und Salz zur Hefe-Mischung geben und grob verkneten. Nach und nach die restliche Milch und den Rest Zucker untermengen. Jetzt die Zutaten mit den Händen sehr sorgfältig verkneten. Der Teig muss am Ende schön gleichmäßig und möglichst glatt sein. Habt ihr das Gefühl er klebt oder ist zu weich, könnt ihr mit etwas Mehl nachhelfen. Ist die Masse zu fest, reicht ein Schuss Milch.

Teig in eine bemehlte Schüssel legen, abdecken und für 60 Minuten wieder zurück an die Heizung stellen. Der Teig sollte später doppelt so groß sein. Dann auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zwei Zentimeter dick ausrollen. Füllung gleichmäßig darauf verteilen und den Teig zuklappen. Jetzt Teig wie gewöhnlich, wenn ihr Teig-Zutaten vermengt, gründlich durchkneten. Die Füllung soll sich überall verteilen. Schließlich will ja jeder was davon haben ; )

Christstollen formen und backen

Teig wieder für 60 Minuten ruhen lassen, dabei abdecken. Anschließend länglich ausrollen und in einen Laib formen. Backblech mit etwas Butter einfetten und den Christstollen darauf legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 55-60 Minuten backen. Kurz bevor der Stollen fertig ist, Butter in einem Topf schmelzen. Den warmen Stollen mit der zerlassenen Butter einpinseln, dann mit Zimtzucker bestreuen (nicht zu viel!) und dann noch rund zwei Esslöffel Puderzucker drüber geben. Christstollen vollständig abkühlen lassen. Vor dem Servieren nochmals Puderzucker drüber streuen.

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Backrezepte Backen Kräuter Desserts Kochrezepte Zutaten Küche & Haushalt
Sort by
Christstollen im Glas

Christstollen im Glas – Rezept für 8 Desserts

Der herrliche Geschmack und Duft von Christstollen gehört für viele ganz selbstverständlich zur Weihnachtszeit. Mit dem folgenden Rezept könnt ihr den Genuss von Christstollen im Glas bestaunen und dekorative Desserts

18

Teig

Teig Ratgeber – Informationen zu Hefeteig, Rührteig und Co. Teil 1

Das Spektrum an Teig-Varianten ist groß. Es reicht vom Hefeteig über Brandteig bis hin zum Quarköl-Teig. Doch worin bestehen eigentlich die Unterschiede und welcher Teig eignet sich für was? Diese Fragen werden nachfolgend beantwortet. Hefeteig Der Klassiker unter den T

8

Kraeuter

Kräuter auf der Fensterbank ziehen – Tipps für gutes Gelingen

Freut ihr euch auch schon auf duftende Kräuter? Wer sie auf der Fensterbank ziehen will, kann damit schon jetzt starten. Folgende Tipps können das Vorhaben erleichtern. Standort und Kräuterarten Damit die Samen erfolgreich keimen, brauchen sie einen möglichst he

0

Birnen

Rezept: Gebratene Birnen mit Nüssen und Kastanien

Birnen sind sehr gesund und lecker. Sie enthalten deutlich weniger Fruchtsäure als Äpfel und schonen damit die Zähne. Die hohe Menge Ballaststoffe kommt der Verdauung zugute und macht satt. Nachfolgend ein Rezept für gebratene Birnen mit aromatischen Nüssen, das sich wunderbar als winterliches De

0

Risotto

Ein Klassiker mit meditativer Wirkung: Risotto Rezept & Tipps

Keine Zeit zum Meditieren? Dann probiert es doch mal mit Risotto! Die Zubereitung verbindet Genuss mit Entschleunigung und lässt die Herzen von Reis-Liebhabern höherschlagen. Heute ein Grundrezept, das ihr beliebig ergänzen könnt sowie ein paar Tipps für gutes Geli

0

Pastinakensuppe

Pastinakensuppe – Rezept mit Kartoffeln und Weißwein

Ihr wollt etwas Warmes servieren, habt aber keine Lust auf ein kompliziertes Gericht? Das folgende Rezept für eine leckere Pastinakensuppe könnte die Lösung sein. Einfach ausprobieren und schlemmen! Zutaten: 2 EL Butter 800 g Pastinaken 150 g Ka

0

Fleisch

Einkaufsratgeber für Fleisch und Wurst – Tipps für mehr Nachhaltigkeit

Ich esse gern Fleisch. Besonders gegrillt. Auch Wurst kommt bei mir regelmäßig auf den Teller. Trotz der Liebe zu leckeren Steaks, Braten und Co. sollten wir allerdings nie vergessen, dass es sich um Tiere gehandelt hat, die oft für unseren Genuss leiden müssen. In diesem Einkaufsratgeber habe ic

0

Grillbuecher

3 empfehlenswerte Grillbücher – von Beef! bis Weber

Mit den Vorbereitungen auf die nächste Grillsaison kann man ja nicht früh genug anfangen. Zur Inspiration habe ich drei Grillbücher arrangiert, die auch euch als praktische Nachschlagewerke dienen können. Viel Spaß beim Stöbern! Steaks: Meisterstücke für Männer

0

Kochen mit Butter

Kochen mit Butter wünscht ein gesundes 2019!

Ich hoffe ihr seid gut ins neue Jahr gerutscht und habt einen schönen Silvesterabend verbracht. Heute möchte ich mich bei euch für eure Treue bedanken und 2019 willkommen heißen. Dazu ein paar Denkanstöße und kulinarische Inspirationen von Kochen mit Butter. Vielen Dank

0

Kaeseplatte

Tipp für Silvester: Käseplatte und guter Wein

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und langsam aber sicher, geht es an die Vorbereitungen für Silvester. Für alle, die gerne eine Käseplatte präsentieren, gibt´s heute ein paar Tipps. Mild, pikant oder gemischt? Beim

0

Schreibe einen Kommentar