Cannelloni mit Spargelfüllung

Cannelloni

Ich habe bereits zahlreiche Spargelrezepte präsentiert. Vom Spargelkuchen über Spargelrisotto bis hin zu Crêpes und Spargel-Gratin war alles dabei. Was noch fehlt, ist eine Alternative mit Cannelloni! Eine passende Rezept-Variante findet ihr im heutigen Beitrag.

Zutaten:

  • 15 Cannelloni
  • 800 g grüner Spargel
  • 300 g Ricotta
  • 300 g Tomaten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 125 ml Weißwein
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 100 g geriebener Parmesan
  • 200 g Kochschinken
  • 5 EL ungesalzene Cashewkerne
  • 3 Eigelb
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

Beim Spargel die holzigen Enden abschneiden, putzen und das untere Drittel der Spargelstangen schälen. Ungefähr 500 g des Spargels in mundgereichte Streifen schneiden, den Rest in feine Würfel. Tomaten waschen, putzen und in mundgerechte Spalten schneiden. In einem Topf mit etwas Butter die Cashewkerne leicht rösten. Die Kerne zuvor in eine Tüte packen und mit etwas Schwerem ein paar mal klopfen damit kleine Stücke entstehen. Dann die Kerne rausnehmen.

Knoblauch mit der Schale in eine Presse geben und im gleichen Topf mit etwas Öl und den Tomatenstücken anbraten. Nach rund zehn Minuten mit Brühe und Weißwein ablöschen. Fünf Minuten einkochen lassen. Gleichzeitig könnt ihr die Cannelloni nach Packungsanleitung in Salzwasser garen.

Cannelloni füllen und überbacken

In der Zwischenzeit wird die Füllung vorbereitet. Der gekochte Schinken wird in Würfel geschnitten und das Eigelb mit dem Ricotta verrührt. Zur Ricotta-Mischung gebt ihr nun Schinken, Spargelwürfel, Salz und Pfeffer. Cannelloni abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Ricotta-Mischung mit einem langen Löffel oder Spritzbeutel in die Cannelloni füllen.

Auflaufform mit Butter fetten, Cannelloni hineinlegen. Spargel-Streifen und die Tomaten mit Flüssigkeit darüber legen. Jetzt den Parmesan frisch drüber streuen und die Auflaufform für rund 20 Minuten in den heißen Ofen schieben. Hier empfehle ich Umluft 160°C.

Guten Appetit!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar