Buttercreme Rezept – einfach selber machen

Buttercreme

Mit einer Buttercreme könnt ihr Kuchen, Muffins und Cupcakes nach Herzenslust dekorieren. Ich will euch ein amerikanisches Rezept vorstellen, das ihr entweder solo oder bunt gefärbt als Topping verwenden könnt.

Amerikanische Buttercreme – Das gewisse Etwas für Cupcakes, Muffins und Co.

Da Buttercreme fester ist als Sahne eignet sie sich ideal als Kuchenfüllung oder zum Dekorieren. Ohne Zusatz von Sahnesteif bleibt die Creme in Form und sorgt für das gewisse Etwas. Sie macht Cupcakes, Muffins und Kuchen erst so richtig abwechslungsreich und unglaublich lecker. Hier das Grundrezept:

Zutaten:

  • 100 g weiche Butter
  • 170 g Puderzucker
  • 2 TL Wasser
  • etwas Aroma

Außerdem benötigt ihr zum Zubereiten eine Waage, Rührschüssel und ein Rührgerät sowie Sieb.

Zubereitung:

Die Butter darf für die Zubereitung nicht fest sein. Am besten eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen. In die Rührschüssel geben und mit dem Messer grob zerkleinern. Puderzucker durch einen Sieb darüber sieben. Mit dem Rührgerät vorsichtig verrühren bis beide Zutaten zu einer Masse werden. Jetzt zwei Teelöffel heißes Wasser aus dem Wasserhahn dazu geben und etwas kräftiger aufschlagen. Ihr solltet höchstens die mittlere Stufe verwenden. So verhindert ihr, dass zuviel Luft in die Creme geschlagen wird.

Je nach Lust und Laune gebt ihr etwas Aroma dazu damit die Creme einen zarten Geschmack bekommt. Dafür könnt ihr etwas geriebene Zitronenschale oder das Mark einer Vanilleschote drunter mischen. Sobald eine schöne gleichmäßige Masse entsteht, ist eure Buttercreme fertig. Gar nicht so schwer oder? ; )

Die Creme könnt ihr entweder mit dem Messer auf Kuchen, Muffins und Co. verstreichen oder ihr füllt sie in eine Spritztüte und spritzt damit hübsche Verzierungen.

Weitere Varianten für Buttercreme

Möchtet ihr eine Buttercreme mit Frischkäse zubereiten, nehmt ihr statt 100 g Butter nur 60 g davon und zusätzlich 30 g Frischkäse. Für eine dunkle Schokoladencreme nehmt ihr lediglich 80 g Butter und 40 g Zartbitter-Kuvertüre. Diese vor dem Schlagen schmelzen. Dabei das Aroma weglassen. Wollt ihr eine bunte Buttercreme in bestimmten Farben gebt ihr einfach etwas Pastenfarbe dazu. Diese bekommt ihr in jedem gut sortierten Lebensmittelgeschäft. Mit kleinen Details, wie Früchten, Schoko-Streuseln, Mandeln oder Zucker-Kugeln könnt ihr euren Backspezialitäten weitere farbliche Highlights verpassen.

Tipp für Buttercreme

Sollte eure Buttercreme zu weich sein, gebt ihr noch etwas Puderzucker dazu bis sie fest genug ist. Je nach Temperatur kann die Buttercreme auch mal zu fest werden. Etwas Wasser untermischen bis die Creme die richtige Konsistenz hat.

Schreibe einen Kommentar