Brathähnchen Rezept

Brathähnchen

Kennt ihr das, dass man manchmal völlig aus dem Nitchts Lust auf ein ganz bestimmtes Gericht bekommt? So ging es mir vor ein paar Tagen. Da lief mir das Wasser im Mund zusammen beim Gedanken an ein feines Brathähnchen. Deshalb habe ich dann auch direkt eines zubereitet. Heute bekommt ihr das Rezept.

Zutaten:

  • 1 Brathähnchen, ca. 1 kg
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • halbe Knoblauchzwiebel (keine einzelne Zehe)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver edelsüß
  • 3 EL Butter
  • frische Petersilie
  • etwas Kartoffelmehl (zum Andicken)
  • Crème fraîche

Zubereitung:

Hähnchen außen und innen gründlich unter fließendem Wasser abspülen. Trocken tupfen mit Küchenpapier. Überall salzen und pfeffern. Petersilie waschen, grob hacken und in den Bauch des Hähnchens geben.  Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Butter in einem Topf schmelzen. Mit Küchengarn die Keulen vor die Bauchöffnung und die Flügel auf den Rücken binden. Hähnchen in einen Bräter legen, Brust nach unten und rund zwei Esslöffel der Butter drüber gießen. Knoblauchzwiebel nochmals halbieren und mit der Schale in den Bräter geben. In den Backofen stellen und rund 30 Minuten braten lassen. Kein Deckel drauf! Anschließend wenden und die Temperatur auf 180 °C reduzieren. Ein Esslöffel Butter mit reichlich Paprikapulver verrühren, das Hähnchen damit bepinseln und weitere 30 Minuten garen.

Anschließend das Hähnchen aus dem Bräter holen, auf ein großes Brett legen und gut mit Alufolie abdecken. So zehn Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit die Hühnerbrühe in den Bräter gießen und die Röststoffe am Boden mit einem Schneebesen vorsichtig lösen und weiter rühren. Die Flüssigkeit durch einen Sieb in einen Topf schütten. Mit etwas angerührtem Kartoffelmehl leicht andicken und anschließend mit Crème fraîche abschmecken. Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver dazu und fertig ist die Soße.

Jetzt könnt ihr das Hähnchen servieren und die Soße dazu reichen. Das Hähnchen ist super lecker und knusprig. Dazu passen zum Beispiel gebackene Kartoffeln, Kartoffelsalat oder Fächerkartoffeln.

Wünsche euch gutes Gelingen und ein schönes Wochenende : )

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar