Bratapfelkuchen Rezept

Bratapfelkuchen

Ihr liebt Bratäpfel und Apfelkuchen? Perfekt, dann ist das heutige Rezept für einen Bratapfelkuchen genau das Richtige für euch. Es kombiniert beides hervorragend und sorgt für ausgezeichnete Geschmackserlebnisse. 

Zutaten:

  • 300 g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 1/2 Pack Vanillepuddingpulver
  • 3 Eier
  • 2 Eigelb
  • 8 Äpfel (Elstar, Boskoop, Gala oder Cox Orange)
  • 300 g Schmand
  • 1 Zitrone
  • 8 EL Heidelbeerkompott (oder anderer roter Kompott)
  • Quittengelee
  • Bohnen zum Blindbacken (getrocknet)

Zubereitung:

Zuerst den Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen. Jetzt den Teig zubereiten: Dafür Mehl und Backpulver vermischen und anschließend Butter, 100 g Zucker und zwei Eigelb hinzufügen. Alles zu einem gleichmäßigen Teig kneten. Teig in Folie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Zwischenzeitlich eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Hälfte des Teigs auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und damit den Boden der Form bedecken. Teigboden mit einer Gabel überall gleichmäßig einstechen. Übrigen Teig zu einem ca. fünf Zentimeter breiten Band ausrollen und damit den Springform-Rand auslegen. Etwas andrücken damit der Teig auch hält. Jetzt nochmals Backpapier zur Hand nehmen und damit den Teig bedecken. Darauf die getrockneten Bohnen verteilen.

Bratapfelkuchen vorbereiten

Äpfel schälen, Kerngehäuse entnehmen und rundum mit Zitronensaft bestreichen. Jetzt jeweils eine Seite des Lochs im Apfel mit etwas Marzipanrohmasse schließen und die Äpfel in eine Auflaufform stellen. Dann von der andere Seite den Heidelbeerkompott (je 1 EL) in die Äpfel füllen und dann die andere Seite ebenfalls mit Marzipan schließen. Auflaufform mit einem Rost in das unterste Fach des Backofens schieben, auf der mittleren Schiene die Springform platzieren und beides gemeinsam 20 Minuten vorbacken.

Anschließend Springform aus dem Ofen nehmen, die Temperatur auf 180°C senken und die Springform von der oberen Schicht Backpapier inklusive Bohnen befreien. Nochmals zehn Minuten backen, dabei die Äpfel im Ofen lassen.

Bratapfelkuchen fertig machen & servieren

In der Zwischenzeit schlagt ihr den übrigen Marzipan mit Zucker und Eiern schön cremig. Mit einem Schneebesen Puddingpulver und Schmand unterrühren. Jetzt Äpfel und Springform aus dem Ofen holen, Äpfel auf den Teig stellen und die Marzipan-Schmand-Masse drum herum verteilen. Bratapfelkuchen nochmals rund 60 Minuten backen. Vor dem Servieren den heißen Kuchen mit Quittengelee bestreichen. Das gibt einen schönen Glanz und verleiht dem Bratapfelkuchen ein besonderes Aroma.

Übrigens: Dieser Kuchen wäre auch für Weihnachten denkbar und passt zu dem festlichen Anlass optimal. Am besten schon mal vormerken : )

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Desserts Backrezepte Grillrezepte Kochrezepte Zutaten Grillen
Sort by
Bratapfel

Bratapfel Rezept – Mit Mandeln, Zimt und Honig

Wenn es im ganzen Haus nach Apfel und Zimt duftet, kommt automatisch weihnachtliche Stimmung auf. Ich liebe diesen Geruch und deshalb will ich heute ein Bratapfel Rezept präsentieren, womit sich genau diese wunderbare Atmosphäre schaffen lässt. Maximaler Genuss in

8

Bratäpfel

Weihnachts-Dessert: Bratäpfel im Vanillesee Rezept

Weihnachten ist ein besonderes Fest, das von gutem Essen begleitet werden soll. Heute will ich euch ein leckeres Rezept für Bratäpfel vorstellen. Dieses Dessert passt super zu den bevorstehenden Feiertagen und schmeckt Kindern genauso gut wie Erwachsenen. Viel Spaß beim Zu

8

Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen Rezept mit knusprigen Streuseln

Um Juli sind vielerorts reichlich Zwetschgen erhältlich. Macht doch mal einen Kuchen daraus! Schmeckt wunderbar sommerlich und die Mischung aus süß und sauer haut viele Liebhaber jedes Jahr um. Dieses Re

0

Lachs-Burger

Sommerliches Burgerrezept: Lachs-Burger mit Honig-Senf-Sauce  

Burger sind super, aber jedes Wochenende Hackfleisch? Keine Lust. Deshalb will ich heute auf eine Variante mit Fisch aufmerksam machen. Ein Lachs-Burger mit feiner Honig-Senf-Sauce. Unbedingt testen! Zutaten: Für den Burger: alle Zutaten

0

Gemüsetarte

Sommerliche Gemüsetarte mit Paprika, Kirschtomaten und Zucchini

Tomaten, Zucchini und Paprika gehören zu meinen liebsten Gemüsesorten im Sommer. Um alle miteinander zu kombinieren, ist eine bunte Gemüsetarte genau das Richtige. Das heutige Rezept bringt Abwechslung auf den Teller! Zutaten: 1 Pack frischer Bl

0

Gemüse

Gemüse, Salat und Obst – je bunter der Mix, desto besser

Bunt, gesund und lecker: Gemüse, Obst und Salat bereichern unsere Ernährung mit elementaren Nährstoffen und sind gut für die schlanke Linie. Die sekundären Pflanzenstoffe machen den Unterschied. Im Vergleich zum Energieanteil ist die Nährstoffdichte sowie der Vitalstoffgehalt be

0

Public Viewing

Tipps zum Grillen für das gelungene Public Viewing

Public Viewing ist super, aber mir ist der Trubel bei den Großveranstaltungen zu viel. Ich setz mich lieber mit Familie und Freunden in den Garten und genieß die heimische Atmosphäre während der Spiele. Kein Anstehen, keine überteuerten Getränke- und Essenspreise, kein Stress. Damit es beim Jubel

0

Rinderbraten

Rezept: Rinderbraten vom Grill

Die WM steht bevor und ihr habt hinsichtlich des Essens keine Lust auf halbe Sachen? Dann hätte ich da etwas für euch: Einen leckeren Rinderbraten vom Grill. Und zwar mit ordentlichem Dry Rub und extra saftig. Wie das gelingt, lest ihr hier. Zutaten: 1 kg R

0

Beeren

Kleine Beerenkunde: Leckere Beeren und praktische Tipps

Beeren sind im Frühling und Sommer etwas Wunderbares. Sie bereichern Joghurts, lassen sich in Cocktails als optisches Extra einsetzen und verwandeln Torten, Kuchen und Desserts in unwiderstehliche Leckerbissen. Im heutigen Beitrag habe ich ein paar Infos und Rezeptideen

0

Lammkoteletts

Lammkoteletts – ein butterweicher Genuss vom Grill

Kürzlich habe ich Lammkoteletts und Lammspieße gegrillt. Ein Genuss, wenn man das zarte Fleisch richtig zubereitet. Ich habe euch ein paar Tipps zu Lammkoteletts arrangiert, womit die Spezialität leichter gelingt. Tipps zu Lammkoteletts Butterweich, lecker und s

0

Schreibe einen Kommentar