Blumenkohlsalat Rezept

Blumenkohlsalat

Blumenkohl eignet sich nicht nur für Püree, sondern auch für leichte Sommer-Salate. Ideal als Beilage zum Grillen. Vor allem weil einige Gäste Blumenkohlsalat nicht kennen. Umso besser, wenn ihr Mal etwas anderes serviert!

Zutaten:

für zwei bis drei Personen (je nach Hunger und Hauptgang ; )

  • 1/2 Blumenkohl Kopf, rund 600 g
  • 100 g kleine Nudeln (z.B. Hörnchen)
  • 1/2 rote Zwiebel
  • Currypulver
  • fettarmer Joghurt
  • Weißweinessig
  • Kräutersalz
  • etwas Gemüsebrühe
  • Rapsöl
  • Pfeffer
  • frische Petersilie

Zubereitung:

Nudeln wie auf der Packung beschrieben kochen. Allerdings sollten sie noch etwas bissfest sein und nicht durchgekocht. Blumenkohl waschen und in Röschen teilen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, Röschen hineingeben und zehn Minuten auf mittlerer Hitze köcheln. Auch der Blumenkohl sollte nicht zerfallen, sondern noch bissfest sein. Am besten nach zehn Minuten mal ein Stückchen probieren. Zwiebel schälen und in feine Würfel hacken. Petersilie waschen, trocken tupfen und grob hacken.

Salatdressing zubereiten

Aus Joghurt, Essig, Öl, Gemüsebrühe, Pfeffer, Salz, Zwiebelwürfel und Currypulver eine Salatsoße zubereiten. Da dies Geschmacksache ist, möchte ich ungern genaue Mengenangaben machen. Beginnt mit wenig Essig und Öl. Durch den Joghurt und die Gemüsebrühe braucht ihr davon nur wenig. Falls es euch zu mild ist, könnt ihr nachträglich immer noch mit Essig, Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit dem Curry sparsam umgehen. Nicht jeder Gast mag den Geschmack, wenn er zu intensiv ist.

Salat fertig machen

Blumenkohl-Röschen und Nudeln abgießen, gut abtropfen lassen und in einer großen Schüssel mit dem Dressing verrühren. Mit frischer Petersilie dekorieren und den fertigen Blumenkohlsalat servieren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar