Birnentarte Rezept

Birnentarte

Im März haben Birnen Saison und daher ist jetzt die ideale Gelegenheit, um mal wieder etwas leckeres mit den gesunden Früchten anzustellen. Zum Wochenende habe ich euch ein feines Rezept für eine Birnentarte zusammengestellt. Diese französische Kuchenart schmeckt prima und ist zügig zubereitet.

Zutaten:

  • 130 g Mehl
  • 7  EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 250 ml Schlagsahne
  • 4 Birnen
  • 2 EL Butter
  • 1 Biozitrone

Zubereitung:

Mehl mit 4 EL Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel mischen. Die Schlagsahne mit einem Schneebesen unterrühren bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Dann eine halbe Stunden quellen lassen. In der Zwischenzeit die Birnen schälen, waschen, entkernen und in sechs bis acht längliche Scheiben schneiden (je nach dem wie groß die Birnen eben sind). Backofen auf 220 °C vorheizen.

2 EL Butter in einem Topf schmelzen. Zitrone vollständig auspressen und den Saft mit 3 EL Zucker unter die Butter rühren. Birnenscheiben dazu geben und auf mittlerer Hitze bissfest dünsten. Eine Springform mit Butter ausfetten und die Birnen in Fächerform hineinlegen. Teig nochmals gut umrühren und über die Birnen gießen.

Rund 25 Minuten backen. Dann entweder direkt auf eine Platte stürzen oder vorsichtig aus der Form nehmen und auf die Platte schieben. Wenn ihr die Birnentarte warm serviert, passt dazu Crème fraîche oder Vanilleeis!

Tartelettes zubereiten

Übrigens: Wenn ihr die Birnen und den Teig nicht in eine große Springform, sondern in kleine Tarte-Förmchen gebt, nennt man das Gebäck Tartelettes. Den Begriff haben sicherlich schon einige unter euch aufgeschnappt.

Wünsche euch viel Spaß beim Backen und Genießen : )

Ähnliche Beiträge

  • Birne Helene

    Birnen kommen in diversen Desserts und Obstsalaten super an. Birne Helene ist eines der bekanntesten…

  • Retter beim Backen

    Alternative Retter beim Backen hat eigentlich jeder zuhause, denn vielleicht seid ihr seid ihr ja…

  • Käsekuchen

    Ich habe euch zwar schon einige Kuchenrezepte gezeigt, aber ein besonderer Klassiker fehlt natürlich noch:…

Schreibe einen Kommentar