Bauchspeck vom Grill

Bauchspeck

Die mit Rippen durchzogenen und mit Fett durchwachsenen Teile des hinteren Brustkorbbereichs des Schweins wird als Schweinebauch bezeichnet. Das Bauchfleisch wird dann als Bauchspeck verkauft und eignet sich perfekt zum Grillen. Da ich Bauchspeck liebe, will ich euch ein feines Rezept zum Marinieren verraten. 

Zutaten:

  • 6 Scheiben Bauchspeck (durchwachsen)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paprikapulver
  • Knoblauchpulver (oder frischer Knoblauch)
  • 0,5 cm Stück Ingwer
  • 2 EL Rapsöl
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Ananassaft
  • 1 Bohnenkraut-Zweig

Zubereitung:

Wer mag schneidet die Schwarten am Bauchspeck mit einem scharfen Messer weg. Allerdings muss ich sagen, dass das Fett meiner Meinung nach einfach dazugehört. Wer den vollen saftigen Genuss will, lässt die Schwarten dran und schneidet sie stattdessen alle paar Zentimeter etwas ein. Auf diese Weise verhindert ihr, dass sich der Bauchspeck unschön verbiegt beim Grillen.

Ingwer schälen und fein hacken. Bohnenkraut waschen. Öl, Sojasoße, Zitronensaft, Ananassaft mit Ingwerstücken und Bohnenkraut-Zweig vermischen. Mit Pfeffer, Salz, Paprika- und Knoblauchpulver beziehungsweise frischem Knoblauch individuell abschmecken. Bauchspeck in die Marinade legen und mehrere Stunden ziehen lassen. Besonders intensiv wird das Aroma, wenn ihr das Fleisch über Nacht einlegt und im Kühlschrank aufbewahrt.

Grill anschmeißen und den Bauchspeck gut abtropfen lassen. In Grillschalen legen und zunächst am Rand, wo es weniger heiß ist, rund zehn Minuten grillen. Dann an eine heißere Stelle ziehen und dort weitere zehn Minuten grillen bis der Bauchspeck schön braun und knusprig ist. Währenddessen mehrmals wenden. Dazu Salate und Kräuterbaguette servieren und fertig ist das Grill-Menü.

Guten Appetit.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar