Baguette selbst backen

Baguette

Ein warmes Baguette ist etwas Herrliches. Wenn die Butter schmilzt und der köstliche Duft des frischen Backwerkes durch die Wohnung zieht…. einfach lecker. Besonders gut schmeckt´s selbst gebacken. Deshalb zeige ich euch wie es geht!

Zutaten:

  • 1 kg Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 TL Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • ca. 480 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Tasse Milch
  • 3 TL Salz

Zubereitung:

Eine Schüssel mit etwas heißem Wasser füllen damit sie ein bisschen vorgewärmt wird. Das Wasser nach fünf Minuten wieder rausnehmen und die Schüssel gut abtrocknen. Mehl hineingeben und in die Mitte eine kleine Vertiefung drücken. Hefe zerbröseln und in die Mulde geben. Zucker zur Hefe geben, etwas Wasser dazu laufen lassen und grob verrühren bis die Zutaten in der Mulde breiig sind. Mehl von der Seite über den breiigen Vorteig in der Mitte streuen, Schüssel mit einem trockenen Geschirrtuch abdecken und eine halbe Stunde gehen lassen. Währenddessen sollte die Schüssel an einer warmen Stelle stehen.

Anschließend Salz drüber streuen, warmes Wasser dazu geben und mit dem Rührgerät gründlich verrühren. Dabei die Knethaken nutzen. Den Teig danach von Hand gut durchkneten und solange schlagen, bis sich Blasen bilden. Teig als Kugel formen, in die Schüssel zurück und abgedeckt noch eine Stunde gehen lassen. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Teig wieder mit den Händen durchkneten und zum langen Laib formen. In fünf gleich große Stücke schneiden und jeweils zu einem Baguette formen. Der Teig sollte dafür auf rund 50 Zentimeter ausgerollt werden. Jedes Baguette schräg einschneiden, wie ihr es von herkömmlichen Exemplaren kennt. Mit der Milch bepinseln und auf ein Blech legen, das ihr vorher mit Mehl bestreut habt. Baguette abgedeckt fünf Minuten ruhen lassen. In die Mitte des Ofens schieben und rund 40 Minuten goldbraun backen. Besonders lecker wird das Baguette, wenn ihr eine Auflaufform oder ähnliches unten in den Ofen stellt und Wasser hineingebt.

Das Rezept ist etwas zeitaufwändig, aber freut euch auf den Geschmack. Denn der ist wirklich hervorragend. Da ihr direkt fünf Baguettes macht, könnt ihr einige einfrieren. So habt ihr für mehrere Tage ein feines, selbst gemachtes Baguette.

Viel Spaß beim Ausprobieren : )

Ähnliche Beiträge

  • Retter beim Backen

    Alternative Retter beim Backen hat eigentlich jeder zuhause, denn vielleicht seid ihr seid ihr ja…

  • Linzer Torte

    Zwar gehört die Linzer Torte insbesondere in Österreich zu den traditionellen Lebensmitteln, doch in Deutschland…

  • Grundausstattung Backen

    Das Suchen der Backen Grundausstattung steht an, denn die Adventszeit steht kurz bevor und damit…

Schreibe einen Kommentar