Bärlauchöl selbst herstellen

Bärlauchöl

Praktische Tipps und Informationen zum Bärlauch habe ich euch bereits zusammengestellt. Heute will ich euch zeigen, wie ihr ganz einfach ein pikantes Bärlauchöl selbst herstellt. Das Öl verleiht zahlreichen Speisen ein ausgezeichnetes Aroma und bietet euch die Möglichkeit überschüssigen Bärlauch zum Saisonende sinnvoll zu konservieren. So bleibt euch der feine Geschmack lange erhalten.

Zutaten:

Zubereitung:

Bärlauch gründlich waschen, abtrocknen und mehrere Stunde auf einem trockenen Geschirrtuch trocknen lassen. Denn auch die restliche Feuchtigkeit, die nach dem Abtrocknen zurückbleibt, schadet dem Öl.  Trockene Bärlauchblätter in dünne Streifen schneiden und in eine luftdicht verschließbare Flasche geben. Diese muss zu 100 Prozent sauber und trocken sein. Flasche mit Olivenöl füllen bis der Bärlauch vollständig damit bedeckt ist. Luftbläschen zwischen den Blättern sollten entweichen bevor ihr die Flasche schließt. Öl eine Woche an einem kühlen, dunklen Ort lagern, gelegentlich leicht bewegen. Währenddessen geht das Aroma vom Bärlauch auf das Öl über.

Tipps

Die Glasflaschen am besten auskochen und in Ruhe trocknen lassen. Das fertige Öl bewahrt ihr im Kühlschrank auf um die Haltbarkeit zu verlängern. Rund ein halbes Jahr ist das Öl genießbar. Nachdem der Bärlauch ein bis zwei Wochen im Öl liegt, könnt ihr die Blätter aus dem Öl nehmen (kein Muss). Ansonsten kann es passieren, dass das Öl immer intensiver schmeckt.

Verwendung von Bärlauchöl

Selbst gemachtes Bärlauchöl könnt ihr für Salatdressings, Dips, zum Abschmecken von Gemüse oder Marinieren von Grillfleisch verwenden. Allerdings solltet ihr bei der Menge zurückhaltend sein. Da Bärlauch intensiv im Geschmack ist und stark an Knoblauch erinnert, kann das Öl beim übermäßigen Einsatz übertrieben wirken und wertvolle Aromen von Fleisch und Gemüse überdecken. Positiv am Bärlauchöl ist, dass man nach dem Essen nicht unangenehm nach Knoblauch riecht ; )

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Desserts Backrezepte Kochen Kochrezepte Küche & Haushalt Zutaten
Sort by
Spekulatius-Tiramisu

Spekulatius-Tiramisu als Dessert zum Weihnachtsfest

Egal ob Klassiker oder Erdbeer-Tiramisu: Ich liebe dieses Dessert aus Venetien und würde es am liebsten zu jedem Anlass zubereiten. Zum bevorstehenden

0

Plaetzchen-Rezept

Plätzchen Rezept: Schneebälle mit Kakao und Haselnüssen

Die Adventszeit steht bereits vor der Tür und ich bin inzwischen in Backlaune. Angesichts der kalten Tage, mache ich es mir gerne drinnen mit gutem Essen gemütlich. Passend dazu gibt´s heute ein Plätzchen Rezept für „Schneebälle“. Keine Sorgen, die sind keinesfalls eisig, sondern super soft und s

0

Gebrannte-Nuesse

Gebrannte Nüsse – Rezept für Herbst- und Winter-Ambiente

Kennt ihr diesen Duft, wenn ihr über die Herbstkirmes geht und überall Nüsse gebrannt werden? Ich liebe diesen Geruch und dachte mir kürzlich: Warum nicht mal zuhause ausprobieren? Gebrannte Nüsse und Co. eignen sich auch zum Verschenken super. In Hinblick auf Weihnachten vielleicht eine pass

0

Turbo Rezepte

2 Turbo Rezepte für maximalen Genuss bei wenig Zeit

Jetzt ist schon wieder Mitte November und langsam aber sicher, steuern wir auf die Adventszeit zu. Für viele werden die letzten Wochen des Jahres leider richtig stressig. Damit eure Geschmacksnerven währenddessen nicht zu kurz kommen, habe ich einige Turbo Rezepte arrangiert. Sie erfordern wenig

0

Sauerkraut-Auflauf

Sauerkraut-Auflauf Rezept mit Kartoffeln und Kasseler

Sauerkraut ist lecker, gesund und vielfältig kombinierbar. Auch im Auflauf macht es sich wunderbar und kommt bei Groß und Klein gut an. Das heutige Rezept mit Kartoffeln und Kasseler macht satt und versorgt uns mit reichlich Kraft für die He

0

Maronen-Dessert

Maronen-Dessert mit Mascarpone Rezept

Ein Dessert mit Maronen? Ja, das geht. Und zwar mit einer meiner beliebtesten Zutaten für Nachspeisen: Mascarpone! Dekorativ geschichtet in Dessert-Gläsern eine Augenweide und, ganz wichtig, ein Genussmoment der herbstlichen Sorten. Mein Rezept ist ganz einfach. Unbedingt t

0

Glutenfrei

Glutenfrei – 10 Tipps zum Kochen und Backen Teil 2

Nachdem ihr im ersten Teil zum Thema glutenfrei Kochen und Backen Tipps zu Brot, Mehl und Co. erhalten habt, gibt´s heute fünf weitere Ratschläge, dieses Mal vorwiegend zum Kochen. 1. Suppen, Eintöpfe und m

0

Glutenfrei

Glutenfrei – 10 Tipps zum Kochen und Backen Teil 1

Viele Menschen vertragen kein Gluten. Ohne den Klebereiweiß zu kochen und zu backen, scheint auf den ersten Blick schwierig. Doch es werden immer mehr Ersatzprodukte populär, die Betroffenen endlich mehr Freiheiten geben. Ich habe zehn Tipps arrangiert, die es erleichtern glutenfrei in der Küche

0

Bratenfüllung

Bratenfüllung Rezept für Kalbsbrust und andere Braten

Herbstzeit ist Bratenzeit. Denn wenn es draußen kälter wird, freuen wir uns umso mehr auf deftiges aus der heimischen Küche. Heute gibt´s von mir ein Rezept für eine passende Bratenfüllung. Die könnt ihr für Kalbsbrust und andere Fleischstücke verwende

0

Kürbis

Tipps rund um Kürbis – Verwendung, Lagerung und Rezeptideen

Im Herbst beginnt wieder die von mir langersehnte Kürbiszeit. Besonders der Hokkaido hat es mir angetan, weil er die Zubereitung mit seiner essbaren Schale wunderbar erleichtert. In diesem Beitrag findet ihr ein paar Informationen rund um das Thema Kürbis. Einkauf Beim

0

Schreibe einen Kommentar