Anis Quitten mit Vanilleeis Rezept

Quitten

Da Quitten im Oktober Saison haben, probierte ich ein Dessert mit diesem tollen Obst aus. Eine etwas andere Nachspeise, die besonders nach einem schwereren Essen gut tut und den Magen nicht noch mehr belastet. Anis Quitten mit ein wenig Vanilleeis schmeckt hervorragend und bietet dem Gaumen ein tolles Geschmackserlebnis.

Zutaten:

  • 4 Quitten (pro Quitte ca. 325g)
  • 250g Quittengelee
  • 240ml Weißwein (trocken)
  • 4 EL Zitronensaft
  • 1 Vanilleschote
  • 6 Sternanis-Kapseln
  • 1 Bio Zitrone

Zubereitung:

Zuerst werden die Quitten geschält, gewaschen, entkernt und anschließend in acht Teile geschnitten. Am schönsten sieht es in den Dessert-Schälchen aus, wenn ihr längliche Stücke schneidet. Die Quittenstücke sofort mit dem Zitronensaft vermischen. Ansonsten bekommen die Fruchtstücke eine unschöne braune Farbe (ähnlich wie bei Äpfeln).

Nun die Vanilleschote aufschlitzen und zusammen mit Weißwein, Quittengelee, Sternanis und sechs Zentimeter Schale der Bio-Zitrone in einen Topf geben und aufkochen lassen. Sobald die Flüssigkeit sprudelnd kocht die Quittenstücke hinzugeben und ungefähr 20 Minuten köcheln. Der Topf muss dabei geschlossen sein. Bevor ihr den Kochvorgang abbricht, solltet ihr testen ob die Früchte weich sind. Erst dann vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

Servieren

Je nach Geschmack würde ich in Dessert-Schälchen mehrere warme Quittenstücke geben, ein bis zwei Anis-Kapseln darauf verteilen und von der Flüssigkeit mehrere Schöpfer hinein füllen. Anschließend darauf je nach Lust und Laune Vanilleeis-Kugeln platzieren. Die Kombination aus warmen Früchten und kaltem Eis zergeht geradewegs auf der Zunge.

Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Allgemeine Informationen zu Quitten

Quitten sehen in einem Dessert nicht nur hübsch aus. Die Früchte sind zudem sehr gesund. Sie enthalten viel Vitamin C, Vitamin A, Ballaststoffe, Kalium, Eisen und Folsäure. Was viele zum Beispiel auch nicht wissen: eine Quitte verfügt über mehr Vitamin C als ein Apfel! Jedoch können Quitten aus unseren Regionen nicht ungekocht genossen werden, weil in ihnen viele Gerbstoffe stecken. Dadurch schmecken Quitten bitter und holzig. Gekocht schmecken die Früchte dann eher wie Birnen und Äpfel.

Tipps zum Kauf von Quitten

Damit ihr die Quitten so frisch wie möglich auf den Küchentisch bekommt, solltet ihr beim Einkaufen auf einige Details achten. Quitten sollten im Laden oder auf dem Markt aromatisch duften und eine schöne gelbe Farbe haben. Auch ein feiner Flaum auf der Frucht muss gegeben sein.

Ähnliche Beiträge

  • Karamellpudding

    Im Laufe des Dezembers möchte ich euch einige Desserts vorstellen, die sich als Nachtisch für die…

  • Birnen-Dessert

    Euch fehlt noch immer die perfekte Dessert-Idee für Weihnachten? Das folgende Birnen-Dessert Rezept für einen…

  • Vanille-Marzipan-Pudding

    Vanille-Marzipan-Pudding ist ein Rezept, das man nicht alle Tage macht! ;) Falls ihr für Heilig…

Schreibe einen Kommentar