Amerikanisches Frühstück

Ihr habt Lust euch und eure Lieben am Sonntag mal wieder mit einem üppigen Frühstück zu verwöhnen. Dann könnte die amerikanische Variante genau das Richtige sein. Ich habe euch ein paar Tipps zum Thema zusammengestellt.

Typisch beim herzhaften American Breakfast

Im Gegensatz zu den Deutschen ernähren sich die meisten Amerikaner am Morgen von einem warmen Frühstück. Dabei ist kross gebackener Frühstücksspeck beispielsweise ein fester Bestandteil, um in Amerika gestärkt in den Tag zu starten. Zusätzlich lieben viele Amerikaner heiße Grillwürstchen zum Frühstück. Wer das volle Programm bevorzugt, brät sie direkt mit.

Zudem dürfen Frühstückseier nicht fehlen. Allerdings nicht in Form von gekochten Eiern wie bei uns. Beim Amerikanischen Frühstück muss es Rührei oder Spiegelei sein. Beim Spiegelei kommen verschiedenste Varianten auf den Teller. Einige mögens kurz gebraten, andere wiederum lang und von beiden Seiten. Als „sunny-side-up“ werden Spiegeleier bezeichnet, die nur von einer Seite gebraten werden. Bei „over easy“ werden Spiegeleier einmal gedreht, wobei die Oberseite nur kurz gebraten wird. Das Eigelb sollte weich bleiben.

Wer das Frühstück ganz im Stil der Amerikaner zubereiten möchte, verwendet zum Braten von Eiern und Speck ausschließlich Butter. Je nach Geschmack wird das Frühstück mit Bratkartoffeln oder amerikanischem Toast ergänzt. Bei den Getränken stehen die Amerikaner auf frischen Kaffee und Orangensaft. Hier unterscheiden sich die Nationen kaum. Allerdings ist der Kaffee oft weniger stark, als bei uns.

Süßes Frühstück

Nicht jeder Amerikaner mag es herzhaft am Morgen. Zumindest nicht jeden Tag. Daher gibt es das süße Frühstück. Hierfür werden frische Pancakes zubereitet. Ein Rezept habe ich bereits hier veröffentlicht. Der Ahornsirup gehört hier zum beliebtesten Topping. Es wird üppig verwendet. Pfannkuchen sind gleichermaßen beliebt beim Frühstücken. Sie werden beispielsweise mit Blaubeeren, Nüssen, Zimt und Apfelstücken serviert.

Darüber hinaus frühstücken manche gerne Getreideflocken oder die schnelle Frühstücksvariante mit leckeren Bagels. Weil im Zeitalter des Cholesterin-Bewusstseins auch Amerikaner gesünder essen, fällt das Frühstück in einigen Haushalten leichter aus. Marmeladen, Honig und Obstsalate findet man nun ebenfalls auf dem amerikanischen Frühstückstisch.

Frühstück für Eilige

Ihr habt Lust auf ein Amerikanisches Frühstück, aber kaum Zeit? Dann ist das folgende Rezept ideal. Damit zaubert ihr ein feines und deftiges Frühstück auf den Tisch, ohne dabei eine Stunde in der Küche stehen zu müssen.

Zutaten:

  • Toasties (Golden Toast)
  • Eier
  • Frühstücksspeck
  • Käse
  • Butter

Zubereitung:

Toasties durchschneiden und toasten. Speck passend für die Toasties zuschneiden und in etwas Butter knusprig braten. Eier als Spiegelei möglichst rund braten. Nun eine Toastie-Hälfte mit einer Scheibe Käse, Speckstückchen und einem Spiegelei belegen. Mit der zweiten Toastie-Hälfte schließen und warm genießen.

Die herzhaften Toasties könnt ihr natürlich auch zwischendurch oder als Abendessen zubereiten. Sie passen immer wenn es schnell gehen muss oder sich die Lust zum aufwändigen Kochen in Grenzen hält ; )

 

 

 

Verwandte Beiträge
Filter by
Post Page
Backrezepte Desserts Kochen Kochrezepte Küche & Haushalt
Sort by
Buttercreme

Buttercreme Rezept – einfach selber machen

Mit einer Buttercreme könnt ihr Kuchen, Muffins und Cupcakes nach Herzenslust dekorieren. Ich will euch ein amerikanisches Rezept vorstellen, das ihr entweder solo oder bunt gefärbt als Topping verwenden könnt.Amerikanische Buttercreme – Das gewisse Etwas für Cup

8

Bratapfel

Bratapfel Rezept – Mit Mandeln, Zimt und Honig

Wenn es im ganzen Haus nach Apfel und Zimt duftet, kommt automatisch weihnachtliche Stimmung auf. Ich liebe diesen Geruch und deshalb will ich heute ein Bratapfel Rezept präsentieren, womit sich genau diese wunderbare Atmosphäre schaffen lässt. Maximaler Genuss in

0

Spekulatius-Tiramisu

Spekulatius-Tiramisu als Dessert zum Weihnachtsfest

Egal ob Klassiker oder Erdbeer-Tiramisu: Ich liebe dieses Dessert aus Venetien und würde es am liebsten zu jedem Anlass zubereiten. Zum bevorstehenden

0

Plaetzchen-Rezept

Plätzchen Rezept: Schneebälle mit Kakao und Haselnüssen

Die Adventszeit steht bereits vor der Tür und ich bin inzwischen in Backlaune. Angesichts der kalten Tage, mache ich es mir gerne drinnen mit gutem Essen gemütlich. Passend dazu gibt´s heute ein Plätzchen Rezept für „Schneebälle“. Keine Sorgen, die sind keinesfalls eisig, sondern super soft und s

0

Gebrannte-Nuesse

Gebrannte Nüsse – Rezept für Herbst- und Winter-Ambiente

Kennt ihr diesen Duft, wenn ihr über die Herbstkirmes geht und überall Nüsse gebrannt werden? Ich liebe diesen Geruch und dachte mir kürzlich: Warum nicht mal zuhause ausprobieren? Gebrannte Nüsse und Co. eignen sich auch zum Verschenken super. In Hinblick auf Weihnachten vielleicht eine pass

0

Turbo Rezepte

2 Turbo Rezepte für maximalen Genuss bei wenig Zeit

Jetzt ist schon wieder Mitte November und langsam aber sicher, steuern wir auf die Adventszeit zu. Für viele werden die letzten Wochen des Jahres leider richtig stressig. Damit eure Geschmacksnerven währenddessen nicht zu kurz kommen, habe ich einige Turbo Rezepte arrangiert. Sie erfordern wenig

0

Sauerkraut-Auflauf

Sauerkraut-Auflauf Rezept mit Kartoffeln und Kasseler

Sauerkraut ist lecker, gesund und vielfältig kombinierbar. Auch im Auflauf macht es sich wunderbar und kommt bei Groß und Klein gut an. Das heutige Rezept mit Kartoffeln und Kasseler macht satt und versorgt uns mit reichlich Kraft für die He

0

Maronen-Dessert

Maronen-Dessert mit Mascarpone Rezept

Ein Dessert mit Maronen? Ja, das geht. Und zwar mit einer meiner beliebtesten Zutaten für Nachspeisen: Mascarpone! Dekorativ geschichtet in Dessert-Gläsern eine Augenweide und, ganz wichtig, ein Genussmoment der herbstlichen Sorten. Mein Rezept ist ganz einfach. Unbedingt t

0

Glutenfrei

Glutenfrei – 10 Tipps zum Kochen und Backen Teil 2

Nachdem ihr im ersten Teil zum Thema glutenfrei Kochen und Backen Tipps zu Brot, Mehl und Co. erhalten habt, gibt´s heute fünf weitere Ratschläge, dieses Mal vorwiegend zum Kochen. 1. Suppen, Eintöpfe und m

0

Glutenfrei

Glutenfrei – 10 Tipps zum Kochen und Backen Teil 1

Viele Menschen vertragen kein Gluten. Ohne den Klebereiweiß zu kochen und zu backen, scheint auf den ersten Blick schwierig. Doch es werden immer mehr Ersatzprodukte populär, die Betroffenen endlich mehr Freiheiten geben. Ich habe zehn Tipps arrangiert, die es erleichtern glutenfrei in der Küche

0

Schreibe einen Kommentar