Aktuelle Arbeiten im Gemüse-Garten

Gemüse-Garten

Der Herbst ist da und die Temperaturen fallen nun kontinuierlich. Höchste Zeit gewisse Arbeiten im Gemüse-Garten zu erledigen. Im heutigen Beitrag findet ihr eine kleine Liste mit Aufgaben, die ihr nach und nach abarbeiten solltet.

Ernten, schützen und aussäen

Im Gemüsebeet ist im September und Oktober nochmals Erntezeit. Damit ihr auch im Spätjahr von eigenem Gemüse profitieren könnt, geht es im Herbst weiter mit dem Gemüseanbau. Nachfolgend wichtige Punkte zum Erledigen:

  • Einige Gemüsesorten sind jetzt erntereif. Darunter Herbstkohl, Brokkoli, Fenchel, Lauch, Kürbis, rote Beete, späte Karotten, Knollensellerie und Rettich. Wer schon fleißig war und Feldsalat früh gesät hat, kann jetzt den ersten leckeren Salat genießen.
  • Zum Vermehren von Rhabarber ist jetzt die ideale Zeit. Alte Rhabarber-Pflanzen ausgraben und mit einem Spaten teilen. Damit beide Pflanzen weiterhin kräftig wachsen, darauf achten dass beide starke Knospen haben. Boden auflockern und Stöcke mit mindestens einem Meter Abstand einpflanzen.
  • Endivien, Chinakohl, Winterlauch, späte Salatsorten und Kohlarten mit Vlies abdecken. So schützt ihr das Gemüse und könnt es anschließend früher ernten.
  • Letzte Zucchini, Tomaten und Paprika sollten bald geerntet werden. Die kalten Temperaturen tun dem Gemüse nicht gut. Sobald der erste Frost kommt, sollte davon nichts mehr auf dem Beet sein.
  • Jetzt könnt ihr Radieschen, Karotten, Feld- und Schnittsalat, Spinat, Endivie und Rettich für die Herbst-Wintersaison aussäen. Erde vorher gründlich auflockern. Da das Wetter unbeständig ist am besten im Gewächshaus oder einem Frühbeet. Die Glasscheiben sollten möglichst sauber sein, damit das Gemüse viel Licht abbekommt. Besteht Frostgefahr Frühbeete abdecken!

Tipp zur Tomatenlagerung

Habt ihr noch einige Tomaten, die nicht richtig reif sind aber aufgrund der Temperaturen geerntet werden müssen? Dann wickelt sie in Zeitung ein und lasst sie einige Tage liegen. Am besten an einem dunklen Ort in der Wohnung bei Zimmertemperatur. Die Tomaten reifen so nach und können anschließend verzehrt werden. Andere Möglichkeit: Erntet nicht die Tomaten, sondern entnehmt den kompletten Tomatenstock. Diesen hängt ihr kopfüber in den Schopf oder einen Kellerraum. So reifen die Tomaten nach. Alle paar Tage nachschauen und gegebenenfalls direkt „ernten“ ; )

Ähnliche Beiträge

  • Feldsalat

    Feldsalat kann als leckere Vorspeise für diverse Gerichte dienen. Er schmeckt gut, ist gesund und einfach…

  • Auberginen-Dip

    Heute will ich euch einen Auberginen-Dip präsentieren, der gut zum Rezept von gestern passt. Denn gestern…

  • Schweinefilet-Medaillons

    Dieses Rezept für Schweinefilet-Medaillons mag ich sehr, weil es einfach ist und mit verschiedenen Beilagen…

Schreibe einen Kommentar