Abkühlung von innen: Clever essen und trinken an heißen Tagen

Abkuehlung

Während sich die einen über die Hitzewelle freuen und fröhlich im Wasser planschen, droht anderen der Hitzekollaps. Nicht jeder kommt mit den hohen Temperaturen zurecht. Ich zeige euch, wie ihr mit Getränken und Snacks für Abkühlung sorgt.

Sommerliche Lebensmittel bringen Erfrischung

Mineralstoffe und Feuchtigkeit sind für den Körper im Sommer besonders wichtig. Durch das vermehrte Schwitzen geht beides flöten. Wassermelonen, Gurken und Tomaten liefern reichlich Wasser und wertvolle Vitalstoffe. Auch Nüsse, ungeschälte Äpfel und Sojabohnen enthalten Mineralien. Wer keine Lust hat ständig Gemüse und Obst zu schnippeln, wirft die Zutaten in den Mixer und verwandelt sie in Smoothies. Ein toller Snack! Hier ein paar Rezeptideen:

Da eiweißhaltige Zutaten wie Fleisch und Milchprodukte die Körperwärme steigern, solltet ihr sie an heißen Tagen möglichst durch leichte Kost ersetzen. Kleine Mahlzeiten sind optimal, weil sie den Verdauungstrakt entlasten. Am besten öfter zum Salat greifen und mit nährstoffreichen Salatzutaten wie Nüssen, Wassermelone, Zitrusfrüchten oder Oliven variieren. Anregungen für leckere Salate gibt´s hier. Schaut außerdem in meiner Sammlung zur Sommerküche vorbei und entdeckt raffinierte Rezeptideen mit saisonalen Köstlichkeiten!

Viel Trinken, aber richtig!

Zuckerhaltige Limonade, Säfte oder Eiskaffee schmecken zwar lecker, sind aber nicht die gesündeste Lösung, um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Alkohol natürlich auch nicht ; ) Die besseren Durstlöscher sind:

  • Mineralwasser
  • Leitungswasser
  • ungesüßte Tees (Pfefferminztee kühlt besonders effektiv von innen!)
  • Fruchtschorlen mit Minimum zwei Drittel Wasser

Wichtig: Getränke nie eiskalt genießen! Das bringt nur sehr kurz Abkühlung. Stattdessen reagiert der Körper auf den kalten Mageninhalt mit einer Aktivierung des Stoffwechsels, um die Flüssigkeit auf Körpertemperatur zu bringen. Das Ergebnis: Man schwitzt mehr wie vorher. Zudem können sehr kalte Getränke zu Magen-Darm-Beschwerden führen. Deshalb alles besser lauwarm trinken. Wem das nicht schmeckt, sollte Getränke zumindest ohne Eiswürfel und nicht direkt aus dem Kühlschrank trinken.

Tipp für Kaffee- und Teetrinker

„Koffeinhaltige Getränke wie ungezuckerter Tee und Kaffee sind kalorienfreie Getränke, die zur Flüssigkeitsbilanz hinzugezählt werden können“, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. online.

Schreibe einen Kommentar