26 Mrz 2014

Bärlauch-Pesto selber machen

Keine Kommentare Kräuter

Ich habe euch bereits ein feines Bärlauch-Pesto Rezept gezeigt in Verbindung mit gegrillten Champignons. Heute stelle ich euch eine etwas andere Variante vor, die sich im Kühlschrank wochenlang hält. Das pikante Pesto ist super einfach zuzubereiten und schmeckt aufgrund des natürlichen Knoblauch-Aromas einfach fantastisch. 

Zutaten:

Menge für ein Marmeladen-Glas:

  • 100 g Bärlauch
  • 2 EL Pinienkerne
  • ca. 1/8 l Olivenöl
  • Salz

Zubereitung:

Den frischen Bärlauch gründlich waschen und sorgfältig abtrocknen. Die Blätter sollten keinesfalls nass sein zur Weiterverarbeitung. Ihr könnt die Blätter zunächst abtropfen lassen und in der Zwischenzeit die Pinienkerne im Mixer gründlich zerkleinern. Dann die grob gehackten Bärlauch Blätter und das Öl hinzugeben und alles gut mixen. Das Bärlauch-Pesto zum Schluss mit etwas Salz abschmecken.

Ein sauberes und trockenes Marmeladenglas mit Bärlauch-Pesto möglichst randvoll füllen. Denn umso weniger Luft im Glas ist, desto länger hält sich das Pesto frisch. Bevor ihr den Deckel fest schließt, gebt ihr noch einen “Spiegel” Olivenöl auf die Oberfläche. Das schützt zusätzlich vor dem Verderben. Im Kühlschrank hält sich das selbst gemachte Bärlauch-Pesto wochenlang.

Ihr könnt das Pesto mit seinem herrlichen Knoblauch-Geschmack vielseitig verwenden. Gerade weil diese Variante mit so wenigen Zutaten auskommt, schmeckt man das natürliche Aroma des Bärlauch deutlich heraus. Neben Nudeln perfektioniert das Pesto Grillgerichte und Gemüse. Einfach mal ausprobieren und testen in welcher Kombination es euch am besten schmeckt.

Weitersagen... Share on Facebook6Tweet about this on Twitter1Share on Google+0Pin on Pinterest0
Schlagwörter:, , , ,
Über den Autor:
Vom Backen über das Kochen beim Grillen gelandet. Neben einem Smoker besitze ich einen Gasgrill und einen Kugelgrill, der Rest passiert in der Küche ;)
Ähnliche Beiträge:
Keine Antwort zu “Bärlauch-Pesto selber machen”

Antwort hinterlassen